familie1Familie und Beruf
unsere Verantwortung für unsere MitarbeiterInnen

Nicht nur die Umwelt erfordert unsere Aufmerksamkeit, humanitäre Ansätze in der Arbeitswelt sind ebenso wichtig.

Den MENSCHEN nicht nur als Arbeitskraft zu sehen, sondern als vielfältige Persönlichkeit, ihn als eigenverantwortliches Individuum wahrzunehmen, dem Würde und Respekt gebührt, ist selbstverständlich.

familie2Die Mehrzahl unserer Beschäftigten sind Frauen mit Familie. Sie benötigen neben dem Beruf auch Zeit, ihre Kinder zu versorgen. Wenn dies gewährleistet ist, können wir davon ausgehen, dass unsere Mitarbeiter ausgeglichen und motiviert bleiben.

Wir wissen auch, dass behütete Kinder und ausgebildete Jugendliche unser aller Zukunft, einer gesunden Volkswirtschaft und dem sozialen Frieden zu Gute kommen. Dies ist und bleibt unser Bestreben.

Seit Jahren sind wir bestrebt die Arbeitszeiten so zu gestalten, dass eine sozialversicherungspflichtige Einstellung möglich ist.

Geringfügige Beschäftigungen sind im Reinigungsgewerbe nicht zu vermeiden. Aber im Interesse des Mitarbeiters, des Kunden und der Volkswirtschaft sollte diese Art der Beschäftigung die Ausnahme bleiben.

Hier sind auch unsere Kunden gefragt. Viele unserer Kunden akzeptieren gerne unsere Reinigungsarbeiten während des Geschäftsbetriebes. Einzelne wünschen jedoch, dass Reinigungsarbeiten nach Geschäftsschluss ausgeführt werden. In wenigen Fällen ist dies unvermeidbar, bedeutet jedoch erhöhten Mitarbeitereinsatz mit 2-Stunden-Turnus, geringere Abgaben für die Sozialversicherung und ebenso höhere Rüstzeiten der Mitarbeiter. Dies bedeutet für die meisten Reinigungskräfte, zu dieser Stelle eine weitere (Haupt-) Beschäftigung zu haben, was sich auch auf deren Leistungsfähigkeit auswirkt.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass das Loslassen von alten Gewohnheiten, wie die klassische „Feierabend-Reinigung“, mehr Vorteile für alle Beteiligten einbringen kann als zu erwarten war. Testen Sie deshalb unser innovatives Arbeitseinsatz-Modell, wir versprechen Ihnen positive Rückmeldungen. Ihr Mitarbeiter wird es schätzen lernen, „seine“ Reinigungskraft persönlich ansprechen zu können und live zu erleben, wie für die Sauberkeit am Arbeitsplatz gesorgt wird.

Ein wichtiger Aspekt unserer Personalführung ist das Einholen von Meinungen einzelner Mitarbeiter. Was für manchen Unternehmer zeitraubende Utopie sein mag, ist für unsere Geschäftsführung wichtig und sinnvoll. Sie nimmt sich regelmäßig Zeit für den eigenen Eindruck und das persönliche Gespräch zum Informationsaustausch vor Ort am Arbeitsplatz. Schulungen werden jährlich abgehalten bzw. in kürzeren Intervallen aufgefrischt. Die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Arbeitskleidung in ausreichenden Mengen ist für uns selbstverständlich.

Ebenso die Förderung von Nachwuchs und die Beschäftigung von Schwerbehinderten stellen einen Aspekt unserer Unternehmenspolitik dar. In den letzten Jahren stellten wir zwei Auszubildende und einen Schwerbehinderten für Büroarbeiten ein.
Uns ist bewusst, dass der Mitarbeiter vor Ort den wesentlichen Anteil an der Anerkennung unserer Leistung beim Kunden hat.

Die Ausbildung, das Erscheinungsbild, aber auch die Zufriedenheit unserer Angestellten ist uns deshalb sehr wichtig und somit eine Säule unserer Firmenphilosophie.